von der Schwere in die Leichtigkeit

Bewegung sollte immer ganzheitlich sein, d. h. ich bewege mich körperlich, spüre die Verspannungen, genieße es, wenn diese sich sanft lösen und es folgt eine Bewegung im Inneren. z.B. wird mir etwas klarer, vielleicht werde ich traurig, freudig, gelassen, egal, welche Empfindung es ist - es kommt etwas in Fluß.

Sowohl mein Bewegungscoaching, als auch meine Kurse haben das Ziel, den energetischen Fluß auf der Körperebene zu stärken und in Balance, in Harmonie zu bringen.

Jeglicher Leistungsgedanke ist hier fehl am Platz, denn es geht ums Spüren, ums Wahrnehmen, ohne Bewertung. Sich Zeit lassen sich zu spüren, liebevoll sich selbst und anderen zu begegnen, bei sich ankommen und damit in eine neue LEICHTIGKEIT und LEBENSFREUDE.